Mon compte
+33 (0)2 51 20 41 94 Service réservations du lundi au samedi 9h-19h et le dimanche 10h-18h

CAMP'ATLANTIQUE

12 campings 3, 4 et 5 étoiles et un village vacances implantés dans des lieux touristiques d'exception : la Loire-Atlantique, la Vendée, l'Ile de Ré, l'Ile d'Oléron, la Dordogne, les Landes, le Roussillon et l'Île-de-France. Animations et services garantis d'avril à septembre*.

Landes

Natur 

In der Region Landes profitieren Sie von vielfältigen Panoramaausblicken: lange Strände am Ufer des Atlantik, unendliche Pinienwälder, Seen, Weinberge, Parkanlagen und Blumengärten… Erkunden Sie eine von der Natur geprägte und einzigartige Umgebung. Für Freunde der Bewegung an frischer Luft: schnappen Sie sich den Wanderstock, das Fahrrad oder schwingen Sie sich auf den Rücken der Pferde für ausgedehnte Ausflüge in die grüne Natur über die markierten „grünen Wege“ (Voies Vertes des Marsan und des Armagnac oder auch im Gebiet der Landes de Roquefort). Das Wasser ist Schauplatz zahlreicher Aktivitäten: Surfen Sie auf den Wellen, angeln Sie draußen auf dem Meer oder an den großen Seen im Norden des Departements und beenden Sie den Tag mit einer Spazierfahrt per Boot auf dem Courant d’Huchet, wo Sie einer artenreichen Fauna und Flora begegnen. Streifen Sie durch diese einzigartige Natur… für Premium-Momente in dieser schönen Landschaft der Landes.

 

Freizeit 

Dank der unmittelbaren Nähe zum Baskenland (Pays Basque) bietet sich eine ganze Welt der Folklore und individuellen Lebenskunst zum Bestaunen. Fahren Sie mit dem Auto hinunter bis Hendaye. Nach kurzem Halt an der Grenze können Sie auf dem Rückweg die Küste entlangbummeln, über Saint-Jean-de-Luz, Biarritz und Bayonne. Verlieren Sie sich in den kleinen Gässchen und flanieren Sie durch die Läden: Sie finden dort Espadrilles, Baskenmützen, regionale Wurstspezialitäten, Schokolade, Käse… Natürlich kann man auch über Land fahren und Orte wie Saint-Jean-Pied-de-Port und Espelette entdecken. Die mit den berühmten Pepperoni-Zöpfen geschmückten Fachwerkhäuser werden Sie in Staunen versetzen. Im Sommer stürzen sich alle Bewohner der Region in den Reigen der zahlreichen und unvermeidlichen „Ferias“.   

 

Gastronomie 

Was gibt es besseres, als eine gute Mahlzeit aus der regionalen Küche? Der Genuss beginnt mit einem Teller gemischter Tapas: Spargel, Mais, Pinienkerne, der berühmte Schinken von Bayonne und Gänse- oder Entenleber, und wird mit einer „Garbure landaise“ fortgesetzt, einer deftigen Suppe mit verschiedenen Gemüsen. Weiter geht’s mit einem Magret de Canard (rosa gegrillte Entenbrust), einem saftigen Landhähnchen vom Grill (Poulet fermier) oder einem Steak vom Rind (Bœuf de Chalosse), in Begleitung eines guten Tropfens aus Tursan mit delikaten Lakritz-Aromen. Zum Dessert eine Kiwi, die am Ufer der Adour angebaut wird, oder für kleine Leckermäulchen ein Stück „Pastis landais“ oder „Tourtière“, gehaltvollen Kuchen nach der traditionellen Backkunst der Landes. Zum Abschluss ein gutes Glas Armagnac – stets mit Maßen und in Muße genossen.